Nanotechnologie

Die Nanotechnologie gilt als das innovativste und chancenreichste Technologiefeld unserer Erde.

Nanotechnologie ist ein Überbegriff für eine Vielzahl von Anwendungen und Produkten, die kleinste Partikel enthalten und dadurch ganz spezielle Eigenschaften bekommen oder entwickeln.

 Neue Technologien – verbesserte Herstellungsverfahren

 COMMEDICA bietet Beschichtungstechnologien mit photokatalytischem Nano-Titandioxid. Diese Technologie ist nicht neu, aber durch neue und verbesserte Herstellungsverfahren, kleinere Partikelgrößen, intelligente Formulierungen und Dotierung mit Edelmetallen ergeben sich heute Einsatzmöglichkeiten, die vor kurzem noch als Utopie abgetan wurden.

Die Nanotechnologie ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und wird zunehmend in viele Lebensbereiche Einzug halten. Es gilt, die großen Potentiale der Nanotechnologie für Wirtschaft und Gesellschaft sinnvoll und verantwortungsbewusst zu nutzen, aber auch mögliche Risiken zu bewerten und Gefahren für unsere Umwelt und Gesundheit auszuschließen.

Die Nanotechnologie beschäftigt sich mit Teilchen, die nur wenige Nanometer groß sind. Ein Nanometer entspricht einem Milliardstel Meter. Nanoteilchen und Nanostrukturen sind nur aus sehr wenigen Atomen oder Molekülen zusammengesetzt und zeigen physikalische und chemische Eigenschaften oder Funktionen, die sich deutlich von uns bekannten Oberflächeneigenschaften unterscheiden.

Nanoprodukte werden heute bereits vielfältig angewendet. Beispiele finden sich im Bereich der Elektronik, der Medizin, der Kosmetik oder der Oberflächentechnik. Hier finden wir Beschichtungs-Systeme die Oberflächen völlig neue Eigenschaften verleihen können.

So sind mit Nanotechnologie beschichtete Oberflächen extrem schmutzabweisend, kratzfest, selbstreinigend, antibakteriell und sogar in der Lage unsere Luft von Stickoxiden und organischen Feinstäuben zu befreien.